Voller Erfolg: 1. Eltern-Sohn-Turnier

-

Gruppenbild zum Abschied: Die Teilnehmer des Eltern-Sohn-Turniers.

Nicole Marosi bedankt sich im Namen aller Eltern bei FSJler Jan Scheuermann.

Das erste Eltern-Sohn-Turnier des VfB Friedrichshafen war ein voller Erfolg! Insgesamt traten 27 Jungs mit einem Elternteil gegeneinander an. Nach der Gruppenphase ging es direkt mit den Achtelfinals weiter, für die sich die besten vier Teams aus jeder Gruppe qualifizierten. Den Trainern fiel besonders auf, dass nach Beendigung der Gruppenphase, die Motivation der Erwachsenen eine ganz andere war. Kein Ball wurde vorzeitig aufgegeben, die Aktionen am Netz wurden spektakulärer und jeder gewonnene Punkt wurde gefeiert. 

Die Jungs wollten sich natürlich vor ihnen Eltern beweisen und spielten ihr bestes Volleyball, was die Trainer sehr freute. Nachdem das umkämpfte Finale zwischen Jugendtrainer Marcus Hornikel mit seinem Sohn Luca gegen Florian Benz mit Papa Jochen, der definitiv nicht zum ersten Mal Volleyball gespielt hat, beendet war, stand der Sieger des ersten Eltern-Sohn-Turnieres fest. Der Titel ging an Familie Benz, die sich sehr darüber freute. Als Hauptgewinn winkte ein Mikasa Volleyball.

Nun ist die Saison 2016/2017 offiziell beendet und die Jungs dürfen sich auf die Sommerferien freuen. Trainingsbeginn wird in der letzten Ferienwoche sein. Dann allerdings ohne Jan Scheuermann, dessen FSJ Ende August endet und  der dann zurück nach Heidelberg zum Studieren geht. Die Eltern und Trainer nutzten die Chance um sich bei Jan zu bedanken und wünschten ihm alles Gute für die zukünftige Zeit beim Heidelberger TV. Jan selber lobte die VfB-Kinder und deren Entwicklung und freut sich auf kommende Duelle mit dem HTV gegen den VfB Friedrichshafen.