Endspurt für die VfB-Teams

- Gunthild Schulte-Hoppe

Die Volleyballsaison neigt sich dem Ende entgegen. In einigen Ligen ist bereits am Wochenende Schluss.

Die Damen 1 absolvieren ihren letzten Heimspieltag der Saison am Samstag ab 16 Uhr in der ZF Arena (Halle 4). Gegnerinnen sind die TSG Reutlingen und die TG Bad Waldsee. In der Landesliga sieht’s derzeit so aus: FV Tübinger Modell liegt mit vier Punkten auf dem letzten Platz, davor stehen drei Teams – darunter auch der VfB Friedrichshafen – mit zwölf Punkten. Für die VfB-Damen zählt also jeder Punkt für den Klassenerhalt. Allerdings kommen mit dem Tabellenvierten und dem Tabellenzweiten zwei schwere Gegner nach Friedrichshafen. Zudem ist Trainer Agron Jakupi nach seiner geplanten Hüft-OP im Krankenstand. Die langjährige VfB-Spielerin Simone Süther hat bis Saisonende seine Aufgabe übernommen.

Als neuer Württembergischer U16-Vizemeister empfangen die Herren 5 in der B-Klasse am Samstag zum letzten Spieltag in der ZF Arena (Halle 4) die TG Bad Waldsee und den TSV Laupheim. Mit zwei Siegen könnten das Team von Trainer Paolo Cipollone Tabellenführer Laupheim überholen und sich die Meisterschaft sichern. Das erste Spiel beginnt um 11 Uhr.

Am Sonntag ab 16 Uhr endet auch die Saison für das VLW-Stützpunkt Friedrichshafen. Die Jungs von Trainer Andreas Elsäßer sind beim SV Remshalden im Einsatz und wollen noch einmal zeigen, was sie im Laufe der Monate in der Oberliga dazugelernt haben.

Der vorletzte Spieltag steht in der B-Klasse der Damen an. Die Damen 4 und die Damen 2 können zusammen zum Auswärtsspiel reisen: Sie spielen am Samstag ab 13 Uhr nacheinander beim TV Markdorf. Die Damen 3 treten am Samstag ab 11 Uhr beim SV Gebrazhofen an.