Erste Punkte eingefahren

-

Die Drittliga-Volleyballer des VfB Friedrichshafen verbuchten am Wochenende beim 3:0-Erfolg (25:19, 25:23, 25:21) gegen TG Rüsselsheim 3 ihre ersten drei Punkte.

Es gab eine Situation im Spiel, in der es zappenduster war: Als es im zweiten Satz 6:10 aus Häfler Sicht stand und plötzlich das Licht in der ZF Arena ausging. Nach einer zehnminütigen Zwangspause gewannen Dietrich Penner, Dominic Lehle, Jovan Markovic, Jakob Elsäßer, Marc Moosherr, Philipp Burkhardt und Libero Axel Stöferle zuerst wieder den Durchblick. Durch gute Arbeit der Schnellangreifer kam der VfB wieder ins Spiel und glich 18:18 aus. Die Einwechselspieler Michael Haug, Niklas Kornel, Elias Mex und Fabian Feiri unterstützten ihr Team lautstark von der Seitenlinie und brachten bei ihren Einsätzen durch gute Aufschläge Stabilität ins Spiel. Im dritten und letzten Satz erspielten sich die Häfler von Beginn an einen kleinen Vorsprung, hielten die Rüsselsheimer Gäste bis zum Schluss auf Distanz und bejubelten ihre ersten drei Punkte. "Der Sieg war wirklich sehr wichtig", sagte Dominic Lehle nach dem Spiel erleichtert.