Fellbach ist ein gutes Pflaster für die Herren 2

-

Mit einem Drei-Satz-Sieg (25:20, 27:25, 25:23) sind die Drittligavolleyballer des VfB Friedrichshafen vom Auswärtsspiel bei SV Fellbach 2 zurückgekehrt. Damit haben die Herren 2 wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt. Die Fellbacher Gäuäckerhalle war für die Häfler in den vergangenen Jahren immer ein gutes Pflaster und so sollte es auch in diesem Jahr sein. Nach einem etwas holprigen Start fand der VfB immer besser ins Spiel. Zuspieler Dietrich Penner setzte seine Angreifer Jakob Elsäßer, Jovan Markovic und Dominic Lehle sehr variabel ein, was die Fellbacher Abwehr vor Probleme stellte. Den Satzball erledigte Elias Mex mit einem Ass.
Im zweiten Satz servierte Marc Moosherr zunächst zu einer 4:0 Führung. In der Folge gestaltete sich das Spiel bis zum Schluss ausgeglichen. Der VfB wehrte einen Satzball ab und gewann knapp mit 27:25. Im dritten Satz wurde Libero Adrian Jammer noch stabiler, und das übertrug sich auf das restliche Häfler Spiel. Michael Haug führte das Team mit seiner Aufschlagserie auf die Siegesstraße. Zuspieler Penner setzte immer häufiger die Mitte ein und so stand es kurz vor Schluss 23:19. Fellbach gab nicht auf und kam bis 23:24 ran. Zum Schluss sollte es dann Dominic Lehle sein, der den Ball gekonnt an den gegnerischen Block „streichelte“, bevor er ins Aus ging.
Für den VfB spielten: Jakob Elsäßer, Fabian Feiri, Michael Haug, Adrian Jammer, Dominic Lehle, Jovan Markovic, Marc Moosherr, Dietrich Penner und Axel Stöferle.

In der Landesliga hat das junge VLW-Stützpunktteam Friedrichshafen seine Spiele gegen TSB Ravensburg und SV Gebrazhofen mit 0:3.