Herren 2 verlieren Tiebreak

- Dominic Lehle

Die Herren 2 des VfB Friedrichshafen haben in der Dritten Volleyball Bundesliga mit 2:3 (20:25, 25:21, 25:22, 20:25, 8:15) gegen TV Bliesen verloren. Damit sind sie auf den vorletzte Platz abgerutscht.

Bis auf Fabian Kohl, Niklas Kornel und Noah Dutzi waren wir diesmal komplett besetzt. Gleich zu Beginn startete Bliesen stark mit Sprungaufschlägen im ersten Satz und legte vor auf 7:2. Erst zwei Auszeiten und knallharte Ansagen von Burkhard Sude brachten beim Stand von 15:7 wieder Mut in unsere Reihen. Mehr Druck im Aufschlag und Konzentration in der Annahme war die Folge und wir fanden bei 15:16 wieder ins Spiel. Bliesen lies sich die Butter aber nicht vom Brot nehmen und machte dann am Ende über die Mitte die entscheidenden Punkte. (25:20). Im zweiten Satz war dann der Siegeswille zu spüren. Im Angriff nahezu fehlerlos und gute Blockarbeit brachten uns immer wieder einen Vorsprung, den wir auch mit 25:21 beibehielten. Bliesen brachte dann einen neuen Außenangreifer und wechselte auf der Diagonalen.  Auch wenn hin und wieder die Annahme wackelte, machten wir am Ende die wichtigen Punkte und lagen mit 2:1 in Führung. Im vierten Satz dann hat vor allem der fehlende Druck und dazu auch noch Fehler im Aufschlag dazu geführt, dass Bliesen den bis dahin weniger eingesetzten Mittelblocker in Szene zu setzen, der sich immer wieder gegen den Block durchsetzen konnte. Dazu kam dann noch Unkonzentriertheit in der Annahme in der Mitte des Satzes. Die nutzte Bliesen aus, um unser Spiel durcheinander zu bringen. Im letzten Satz war es dann ausgeglichen und heiß umkämpft auf beiden Seiten bis zum 5:5. Danach war der Siegeswille gebrochen und beim Seitenwechsel von 5:8 fanden wir nicht die richtige Lösung für den Mittelangreifer und ließen uns in der Annahme zu oft durcheinander bringen.