U11 im Dauereinsatz

- Chiara Pockorny

An den letzten drei Wochenenden durfte der VfB Friedrichshafen mit seinen jüngsten Talenten gleich jedes Wochenende ran. Als erster Termin stand der zweite Spieltag der U11/Bambinirunde in Friedrichshafen an, an dem neun VfB Teams erfolgreich teilnahmen. Im Gegensatz zu dem ersten U11 Spieltag, machten die VfB Teams einen deutlich stärken Eindruck. Diese Leistungssteigerung machte sich auch bei der Platzierung bemerkbar, denn es schafften zwei Teams aufs Treppchen. Auch wenn es leider nicht für den ersten Platz reichte, der an ein starkes Team aus Bermatingen ging, war es ein gelungener Spieltag. Ein Wochenende später lud die FT Freiburg zur Bambinispielserie ein, an der die großen Vereine aus ganz Baden Württemberg sich mit ihren jüngsten Spielern trafen. Das Niveau war deutlich höher, allerdings auch die Anforderungen für die Jungs. Im Gegensatz zur U11-Runde wurde auf größeren Feldern und mit Aufschlag gespielt. Die Häfler Spieler hatten gerade zu Beginn des Tages große Probleme mit der Umstellung, wurden aber je länger der Tag andauerte immer stärker, welches am Ende mit dem zweiten Platz belohnt wurde, auch die anderen Teams erreichten ordentliche Platzierungen. Am letzten Tag des Bambini Marathons war man zu Gast beim TV Kressbronn. Die Sieger des zweiten Spieltages aus Bermatingen waren leider nicht zu Gast, so dass fast allen VfB Teams eine vordere Platzierung gelang. Besonders auffällig spielte Jannis Rauch, der sein erstes Turnier für den VfB Friedrichshafen machte und dieses gleich mit einem Sieg mit Partner Timo Fleck krönte. Auch die folgenden drei Plätze belegten die Häfler, die sich am kommenden Wochenenden wieder messen dürfen.  Anpfiff ist am Samstag in Bad Waldsee, wo alle Spieler zuerst die Möglichkeit haben das Volleyball Spielabzeichen zu erwerben und im Anschluss noch die Endrunde mit allen Teams aus dem Bezirk SÜD ausspielen.