U16 weiblich zum ersten mal nach Jahren wieder bei einer Süddeutschen Meisterschaft dabei

- D.Lehle

Württembergischer Vizemeister 2018

Die U16 des Jahrgangs 03/04 haben sich durch ihren Vizemeistertitel für die Teilnahme zur Süddeutschen Meisterschaft qualifiziert, welche am vergangenen Samstag in Villingen stattfand. Mit guter Leistung starteten die Mädels des VfB in die Vorrunde.
"Wer noch nie dabei war, kann es nicht nachfühlen", beschrieb Jugendleiter Daniel Lehle die Situation im Vorfeld den Trainern und Spielerinnen der U16. Gemeint war die Nervosität; und die begleitete das gesamte Team durch den Turniertag. "Es gibt Situationen die kann man nicht im Training simulieren, die muss man vor Ort ausnutzen", so Lehle. Die Mädels um die beiden Trainerinnen Tatjana Bosch und Rosalinde Lehle versuchten alles aus dem Team rauszuholen und gleichzeitig so viel Erfahrung wie möglich mitzunehmen. Als jüngstes Team (die meisten sind 2004 und jünger) haben sie sich wacker geschlagen. Mit mehr Souveränität wäre vielleicht auch mehr drin gewesen aber die muss man erst lernen in so einem Umfeld.
In der Vorrunde verspielte man gleich zu beginn das Spiel gegen Offenburg, welches Technisch und Taktisch nicht so gut spielte wie die Häfler Mädels. Spielerisch wäre ein Platz zwischen 4-5 drin gewesen. Aber die Trainer entschieden sich alle nochmals spielen zu lassen. Mit dem 6. Platz kann das Häfler Team sehr zufrieden sein. Nach mehr als 10 Jahren spielt die weibliche Jugend des VfB wieder auf Bawü Ebene mit.