U20: Zehnter Titel in Folge

- Gunthild Schulte-Hoppe

Männliche U20-Jugend

So sehen (Württembergische) Meister aus: Die U20-Jugend des VfB Friedrichshafen mit ihren Trainern Adrian Pfleghar (vorne) und Paolo Cipollone. (Foto: privat)

In der Liga haben die Volley YoungStars eine Pause eingelegt, um Zeit für Kadermaßnahmen und Jugendmeisterschaften zu haben. Am Wochenende waren die Nachwuchsspieler bei den U20-Landesmeisterschaften im Einsatz und haben sich für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert.

Die U20-Jugend des VfB Friedrichshafen hat dabei in Mutlangen einen besonderen Rekord erzielt: Das Team unter Trainer Adrian Pfleghar ist zum zehnten Mal in Folge Württembergischer Meister geworden. Insgesamt ist es der 20. Landestitel für eine U20 beziehungsweise A-Jugend, so die frühere Bezeichnung.

In der Vorrunde haben die Häfler Gastgeber Mutlangen mit 2:0 geschlagen. Im Halbfinale setzten sie sich gegen Ludwigsburg durch, um im Finale gegen Dauerrivalen TV Rottenburg zu treffen. Hier legte der VfB los wie die Feuerwehr und machte die Meisterschaft mit einem 2:0 (25:16, 25:15) klar. Mit Nicolas Hornikel, Severin Hauke, Johannes Lelle, Benedikt Waldinger, Alex Spintzyk und Leon Zimmermann waren gleich sechs YoungStars dabei. Außerdem gehören Jannik Brentel, Tobias Habermaas, Tom Klotzbücher, Pascal Zippel, Marian Epple und Felix Roos zum siegreichen Team.

Auf Rottenburger Seite waren mit Onno Möller, Marco Frohberg und Markus Hieber drei weitere Jungs vom Bundesstützpunkt Friedrichshafen im Einsatz. Paolo Cipollone stand Adrian Pfleghar als Co-Trainer zur Seite.

Da sich sowohl der Erst- als auch der Zweitplatzierte für die Süddeutsche Meisterschaft qualifizieren, treffen sich die YoungStars in der nächsten Runde wieder. Dann sind auch Lennart Heckel und Linus Engelmann dabei. Die beiden haben mit ihrem Heimatverein USC Konstanz bei der Südbadischen Meisterschaft Platz zwei belegt und sind somit ebenfalls für die „Süddeutsche“ qualifiziert. Diese wird am 15. April in Nordbaden ausgetragen.